Tipps Schultaschen

Die Wahl der richtigen Schultasche

Schultaschen begleiten Kinder auf ihrem Weg durch die Schulzeit. Besonders der erste Schulranzen ist etwas ganz Besonderes: Aus Kindergartenkindern werden Schüler, die stolz das Zeichen ihres neuen Lebensabschnitts – den Schulranzen – auf dem Rücken tragen.

Anforderungen an die Schultasche

Vielen Anforderungen soll die erste Schultasche gerecht werden: Sie muss möglichst leicht sein, weil Grundschulkinder wenig Körpergewicht entgegenzusetzen haben. Gleichzeitig muss ein Ranzen aber auch stabil und robust sein, denn die Kinder gehen nicht gerade zimperlich mit ihm um. Leuchtende Farben, die ins Auge fallen, sollen in Kombination mit Reflektoren für gute Sichtbarkeit der kleinen Grundschüler sorgen, die sich selbst noch eher unsicher im Straßenverkehr bewegen. Kinder müssen mit dem Ranzen intuitiv zurechtkommen: Er sollte möglichst standfest sein, sich leicht öffnen und schließen lassen und übersichtliche Fächer und Seitentaschen bieten. Nicht zuletzt spielt die optimale Passform in Relation zu Körpergröße und Körpergewicht eine entscheidende Rolle. Die Schultasche muss sich angenehm tragen lassen und gut sitzen. Hier rächt es sich besonders schnell, wenn zugunsten der peppigen Optik oder des niedrigeren Preises ein ungeeignetes Modell ausgewählt wird: Rückenschmerzen und eine Fehlbelastung des Köpers können die Folge sein.



Gut getestete Schultaschen müssen trotzdem nicht gleichzeitig die teuersten sein – annehmbare Qualität liefern auch einige günstige Hersteller. Trotzdem heißt es, gut aufzupassen und gerade bei preiswerten Modellen darauf zu achten, dass keine gesundheitlich bedenklichen Weichmacher verwendet wurden.

Ordnung ist das halbe Leben

Ist die Wahl getroffen, das Kind eingeschult und der Schulranzen täglich im Einsatz, entwickelt sich das einstige Leichtgewicht nicht selten zur bleischweren Last mit einem stetig wachsenden Innenleben: Schulbücher und Hefte häufen sich darin an. Grundschulkinder sind in den seltensten Fällen in der Lage, selbstständig Ordnung in ihrer Schultasche zu halten. Hier sind die Eltern gefordert, ihre Kinder dazu anzuhalten und dabei zu unterstützen, nur die jeweils am nächsten Schultag benötigten Bücher und Utensilien einzupacken. Wird das tägliche Packen der Tasche zur Gewohnheit, lässt sich den Rücken belastendes unnützes Gewicht vermeiden.

Mit dem Wechsel auf die weiterführenden Schulen verändern sich die Ansprüche an die Schultasche. Kinder bevorzugen nun sportliche Rucksäcke, die nicht mehr an den klassischen Schulranzen erinnern. Mittlerweile gibt es in diesem Bereich eine große Auswahl. Viele Anbieter haben sich auf gut verarbeitete und funktionelle Schulrucksäcke spezialisiert.

Fotograf Martin Pohner hat das Bildmaterial über Fotolia.com bereitgestellt.Similar Posts: