Tipps Schultaschen

Kindertrolleys

Schulbücher, Hefte, Ordner, Stifte, Zirkel, Brotdose … – Heutzutage müssen auch schon die Kleinsten täglich eine ganze Menge mit sich herumschleppen. An eventuell daraus resultierende Rückenschäden denken in der Regel nur die wenigsten. Doch gerade in jungen Jahren sollte man nicht an rückenschonenden Taschen und Trolles sparen.

Schonung für die Muskulatur

Aufgrund der Tatsache, dass die Rückenmuskulatur in jungen Jahren noch kaum ausgeprägt ist, können zu schwere Taschen lebenslang zu Rücken und Muskulatur-Problemen führen. Deshalb fordern mittlerweile nicht nur Fachärzte sondern auch Lehrer und Krankenkassen, rückenschonende Schulranzen. Einige gehen dabei sogar noch ein Stück weiter und empfehlen ganz auf Rucksäcke zu verzichten und stattdessen auf Kindertrolleys zu setzen.Diese haben den Vorteil, dass Sie den Rücken gar nicht belasten, da der Trolley lediglich gezogen wird und somit kein Gewicht auf den Rücken einwirkt. Des Weiten haben Kindertrolleys auch den Vorteil, das diese über erheblich mehr Stauraum verfügen und somit nicht noch zusätzlich weitere Taschen wie beispielsweise für den Sportunterricht getragen werden müssen.



Die Filmhelden immer dabei

Kindertrolleys gibt es mittlerweile in den verschiedensten Größen und Modellen. Ob im Hello Kitty Design für die Mädchen, oder mit den Serienhelden bedruckt für die Jungs – es gibt nichts, was es nicht gibt. Darüber hinaus sind Trolleys für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen einsetzbar. Ob für die Schule, für den Urlaub oder für den Sport, Trolleys kann man immer gebrauchen. Ob Low-Budget-Modell oder High-Class Trolleys gibt es in einer Vielzahl von verschiedenen Qualitätsstufen und Ausführungen – Somit ist Gewiss für jeden Bedarf und Geschmack etwas dabei.

Bildmaterial von Herbert Me – Fotolia.comSimilar Posts: