Tipps Schultaschen

Die richtige Atmosphäre zum Lernen schaffen

Ein guter und schöner Schulranzen zum Schulanfang ist für die meisten Kinder eine selbstverständliche Sache. Auch wenn sich die Kinder in diesem Alter noch eher von Farben und Mustern bei der Auswahl leiten lassen, sollten die Eltern vor allem auf orthopädische Schultaschenformen, einen stabilen Aufbau, Sicherheit und eine praktische Aufteilung des Ranzens achten. Denn der Ranzen wird mit jedem Schuljahr voller und schwerer werden.

Was brauchen zum Schulanfang

Doch er ist nur eines von den vielen wichtigen Dingen, die man als Schulkind braucht. Zum Schulanfang sind für sie die Schultüten fast noch wichtiger als die Schultasche. Außer der Lieblingsnaschereien der Kinder lassen sich darin übrigens auch noch ein paar nützliche Dinge für die Schule, z. B. eine tolle Trinkflasche oder ein schönes Lernspiel darin verstecken. Oder auch viele verschiedene Büroartikel für den Schreibtisch im Kinderzimmer, wie Stiftehalter, Tacker oder Locher.



Eine Auswahl an Schultaschen finden Sie hier:




Wie, das Kind hat noch keinen Schreibtisch im Kinderzimmer? Dann wird es aber nun allerhöchste Eisenbahn. Außer man möchte täglich seinen Esstisch oder Couchtisch von Heften, Büchern und Stiften belagert sehen. Sicherlich ist es nicht immer einfach, in einem niedlichen Pinolino Kinderzimmer einen Schreibtisch zu integrieren, doch mit der Zeit wird sich der Geschmack der Kinder sowieso ändern und ein Kinderzimmer im Prinzessinnen- oder Piratenstil wird dann nicht mehr „cool“ sein. Der Schulanfang ist deshalb die beste Gelegenheit für eine Renovierung des Kinderzimmers. Dabei wird sich das Kind bestimmt auch schneller von seinen vielen Kuscheltieren trennen und voller Stolz seine ersten selbstgelesenen Bücher in die neuen Bücherregale stellen.



Eine positive Lernatmosphäre schaffen

Wichtig für eine gute Lernatmosphäre ist vor allem auch, dass sich das Kind konzentrieren kann und nicht von Autos, Puppen und anderen Spielsachen vom Lernen abgelenkt wird. Am besten grenzt man dafür einen Bereich des Kinderzimmers als Lern- bzw. Schulecke ein. Möglichst in der Nähe des Fensters, um beim Schreiben und Rechnen das gesunde Tageslicht ausnutzen zu können. Auf dem Schreibtisch sollte aber auch eine Schreibtischlampe nicht fehlen für die dunklen Nachmittage im Winter, ebenso sollte auch ein wirksamer Sonnenschutz am Fenster  vorhanden sein für die heißen Nachmittage im Sommer.

Foto: kristian sekulic – FotoliaSimilar Posts: