Schulbedarf

Ist Ihr Kind „gut zu Fuß“?

Ob Sommer oder Winter: Passendes Schuhwerk für die Kinder zu finden -strapazierfähig, schön und nicht zu teuer und das alle Jahre wieder (mehrmals), ist bei Eltern stets ein Thema. Schließlich sind die Kleinen von einer Saison auf die andere aus ihren Schuhen und Stiefeln heraus gewachsen.

Die „Kleinen“ wachsen schnell

Der Körper Ihres (Schul-)Kindes ist laufend in Entwicklung begriffen, was man mehr oder weniger regelmäßig an Wachstumsschüben bemerkt: Manchmal passt etwas plötzlich „über Nacht“ nicht mehr. Deshalb ist es besonders wichtig, zwischendurch immer wieder ein Auge darauf zu haben, ob die Schuhe noch passen. Nur so lässt sich vermeiden, dass die Kids Schäden durch zu kleines Schuhwerk davontragen. Das Kind auf ein Blatt Papier stellen und den Umriss des Fußes nachzeichnen. Dann gilt als Faustregel für die Größe: Die längste Stelle des kindlichen Fußes messen und als Bewegungsspielraum nach vorne noch 12 mm dazugeben. Schon ist die aktuelle Schuhgröße ermittelt. Zu beachten ist, dass Kinder in der Regel kaum bemerken, ob ihnen ein Schuh zu klein geworden ist. Daher nicht darauf warten, bis sie sich diesbezüglich melden – sondern lieber selbst immer wieder nachkontrollieren!



Was müssen Kinderschuhe können?

Neben der Ermittlung der richtigen Größe ist auch sonst beim Schuhkauf für Kinder einiges zu beachten. Den Kleinen ist es, ab einem bestimmten Alter, am wichtigsten, dass der Schuh attraktiv aussieht – die Eltern wissen, dass das allein nicht reicht. Kinderschuhe dürfen – etwa, um besonders „hübsch zierlich“ zu wirken – keinesfalls zu eng geschnitten sein. Der Schuh muss vorne genügend Breite bieten, so dass die Zehen des Kindes ausreichend Platz haben. Werden sie zusammengepresst, können daraus Fehlbildungen mit weit reichenden Folgen entstehen. Entsprechend ihrem Verwendungszweck müssen Kinderschuhe natürlich auch robust sein, damit sie den Belastungen durch kindliche Ausflüge über Stock und Stein und durch Schnee und Regenwetter Stand halten. Bis man den richtigen Kinderschuh gefunden hat, heißt es oft, Zeit investieren um Vergleiche anstellen. Man sollte das Kind in verschiedene Modelle hineinschlüpfen lassen. Wer es sich nicht antun will, mit einem, oder mehreren, quengelnden Kind(-ern) durch Schuhgeschäfte zu pilgern, der kann es auch entspannter angehen – per Onlineshop, vom Wohnzimmer aus. Die Auswahl an Modellen ist mittlerweile riesig. Per Mausklick lässt sich ganz gezielt eine Vorauswahl treffen, um Kinderschuhe nach den gewünschten Kriterien zu finden und sich zur Ansicht direkt nach Hause schicken zu lassen. So können die Kleinen in Ruhe daheim probieren.

Bildquelle: xiquence – fotoliaSimilar Posts: