Rund ums Kind

So bereiten Sie Ihr Kind richtig auf die Schule vor

So bereiten Sie Ihr Kind richtig auf die Schule vorFür jedes Kind ist die Einschulung ein Schritt in ein neues Leben und der Beginn von ein wenig Selbstständigkeit. Aber nicht nur für das Kind beginnt ein neuer Lebensabschnitt, auch für Eltern fängt eine neue Zeit an. Damit Ihr Kind optimal auf die Schule vorbereitet ist, sollten Sie mit ihm vorab wichtige Dinge besprechen und üben. Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Kind richtig auf die Schule vorbereiten.

Vorbereitung auf die Schule schon im Kindergarten beginnen

Kinder lernen schon im Kindergarten, wie z.B. bei maxandmary.de, sich an gewisse Regeln zu halten und sich einen geregelten Tagesablauf zu schaffen. Zudem werden im Kindergarten bereits der Umgang mit Stift und Schere geübt, sowie weitere alltägliche Dinge, wie zum Beispiel Schuhe zubinden, erlernt. Eltern sollten auch schon im Kindergarten beginnen, ihr Kind auch auf die Schule vorzubereiten. Ihr Kind muss nicht schon bis 100 zählen oder das ABC auswendig aufsagen können, bevor es in die Schule kommt. Wichtiger sind Dinge, wie das sich Anziehen üben und den Schulweg Probe laufen. Sobald Ihr Kind seine Schultasche hat, üben Sie mit Ihrem Kind diese zu packen. Ihr Kind sollte wissen, dass seine Schultasche ein ganz wichtiger Teil der Schule ist und dort fast alles aufbewahrt wird, was es für die Schule benötigt.



Mit Finger- und Würfelspielen spielerisch lernen

Da von keinem Vorschulkind erwartet wird, dass es bereits die grundlegenden Elemente beherrscht, versuchen Sie Ihr Kind einfach spielerisch auf die Schule vorzubereiten. Ideal sind Fingerspiele oder einfache Würfelspiele. Es gibt auch tolle Möglichkeiten, um mit Ihrem Kind das Anziehen spielerisch zu üben. Eltern sollten die verspielte Sichtweise ihres Kindes berücksichtigen, damit es sich nicht unter Druck gesetzt fühlt. Versuchen Sie eventuelle Ängste zu nehmen. Lernen macht am meisten Spaß, wenn es ohne Zwang passiert. Ihr Kind wird von ganz allein Spaß am Lernen entwickeln, wenn Sie es spannend und spielerisch gestalten.

Schule ist nicht schlimm und tut auch nicht weh

Vermitteln Sie Ihrem Kind, dass Schule etwas Tolles ist und man viele Dinge lernen kann. Am besten vereinbaren Sie in der zukünftigen Schule einen Schnuppertag, an dem Ihr Kind bereits vor Schulbeginn alle Räumlichkeiten kennenlernen kann. Auch das trägt dazu bei Ängste zu nehmen und die Neugier zu wecken.

Foto Credit: kids.4pictures – FotoliaSimilar Posts: