Schultaschen

Wie schwer darf ein Schulranzen sein?

Das neue Schuljahr steht an und die kleinen ABC-Schützen stehen vor der Qual der Wahl, welcher Schulranzen es zum Schulbeginn sein soll. Den Kindern ist in erster Linie wichtig, dass der Ranzen schön aussieht und mit ihren Lieblingsmotiven bedruckt ist. Doch Vorsicht, nicht jeder Schulranzen, der schön aussieht, ist auch für ein Kind geeignet. Eltern sollten beim Kauf des Ranzens auf wesentlich mehr, als nur das schöne Aussehen achten.

DIN 58124

Die DIN 58124 ist ein sehr guter Indikator um gute von schlechten Schulranzen zu unterscheiden. Wer eine Schultasche kauft, die mit der DIN 58124 gekennzeichnet ist, ist immer auf der sicheren Seite. Unter DIN 58124 verstecken sich mehrere, genormte Anforderungen, die ein Schulranzen erfüllen sollte. Sie regelt die Anforderungen an die Verkehrssicherheit des Ranzens, die Gebrauchstauglichkeit und die körperliche Gestaltung der Schultasche.



Anforderungen an die Verkehrssicherheit:

  • Mindestens 20% des Schulranzens müssen aus fluoreszierendem Material bestehen, hierbei sind nur die Farben Gelb und Orange-Rot erlaubt
  • Mindestens 10% der Vorder- und Seitenflächen des Schulranzens müssen mit retroreflektierenden Materialien ausgestattet sein


Gebrauchstauglichkeit:

  • Der Schulranzen muss regenfest sein, so dass die Schulbücher nicht nass werden.
  • Der Schulranzen muss ergonomisch gestaltet und mit ausreichend Rückenpolstern bestückt sein. Dazu gehören auch gut gepolsterte Tragegurte, die nicht einschneiden.
  • Der Verschluss des Ranzens muss einwandfrei funktionieren und einfach zu schließen sein.
  • Das Material der Schultasche muss einwandfrei verarbeitet sein.


Körperliche Gestaltung der Schultasche:

  • Der Schulranzen muss in seiner Form so gestaltet sein, dass er sich ideal dem Rücken des Schulkindes anpasst und nirgends Druckstellen verursacht.

Das Gesamtgewicht des Schulranzens

Neben den Eigenschaften des Schulranzens, sollte man auch unbedingt auf das Gesamtgewicht der Schultasche achten. Eine Faustregel besagt, dass ein Schulranzen nicht schwerer als zehn Prozent des Körpergewichts sein darf. Eltern sollten unbedingt darauf achten, wie viele Bücher etc. in einen Schulranzen hinein gepackt werden und wie schwer das Ganze ist. Meistens ist es möglich einige Schulbücher, die gerade nicht gebraucht werden, zu Hause oder in der Schule zwischenzulagern.

IMG: Coprid – FotoliaSimilar Posts: