Schultaschen / Tests & Preisvergleich Schultaschen

Der Schulranzen-Test: Stärken und Schwächen

Hier kommt Teil II des Schulranzen-Test von Stiftung Warentest von April 2009. Mit guten Ranzen wie dem Herlitz Masters SL (Foto), aber auch mangelhaften Schultaschen wie dem Hama Step by Step. Dabei war ganz wichtig für die Tester, dass die Schulranzen für die Schulanfänger eine möglichst hohe passive Sicherheit haben. Schultaschen org stellt den Test vor.

Platz 6: Der Herlitz Masters SL Schulranzen

Dieser Ranzen ist eigentlich ganz pfiffig: Die Rückenlänge ist einstellbar, damit bis zum Ende der Grundschulzeit sich der Herlitz Masters SL Schulranzen sich dem wachsenden Kind anpassen kann. Teilweise kann die Schultasche dabei aber drücken, und auch die Reflektoren sind nicht ganz optimal. Dafür schützen zum Beispiel hohe Standfüße den Inhalt vor nassem Boden.



Platz 7: Der Jack Wolfskin Schoolmate Safety XT Schulranzen

Bei der passiven Sicherheit gibts beim Jack Wolfskin Schoolmate Safety XT Schulranzen für die Tester von Stiftung Warentest nichts zu meckern: Die passive Sicherheit ist vorbildlich. Dafür kann man diese Schultasche offenbar nicht optimal tragen, da die Gurte teilweise scheuern können. Vor dem entgültigen Kauf sollte man den Jack Wolfskin Schoolmate Safety XT Schulranzen also erst einmal anprobieren!

Platz 8: Der McNeill Ergo Light 900 Schulranzen

Klein und leicht präsentiert sich der McNeill Ergo Light 900 Schulranzen. Damit ist Ihr Kind auch bei schlechteren Sichtverhältnissen sicher unterwegs. Allerdings fordert die Leichtbauweise auch ihren Tribut: Das Material schubbert offenbar ziemlich leicht ab, und das Vorderfach ist nicht wasserdicht.

Platz 10: Der School-Mood Timeless II Schulranzen

Die passive Sicherheit stimmt auch beim School-Mood Timeless II Schulranzen. Doch die rucksackartige Form ist das größte Manko dieser Schultasche: Gerade bei kleinen, schmalen Kindern können die Gurte drücken und scheuern. Auch das teflonbeschichtete Material zeigte sich im Test der Stiftung Warentest nicht wasserdicht.

Platz 11: Der McNeill Ergo Light Compact Schulranzen

Zwar ist er sehr leicht, doch dabei hat der Hersteller des McNeill Ergo Light Compact Schulranzen offenbar auf Leuchtflächen und Reflektoren verzichtet. Da senkt die Stiftung Warentest den Daumen – mangelhaft. Wer sich dennoch für diese Schultasche entscheidet, sollte den Schulranzen unbedingt mit Reflektoren nachrüsten.

Platz 12: Der Hama Step by Step Schulranzen

Er kostet nur 25 Euro: Der Hama Step by Step Schulranzen. Dafür verzichtet der Hersteller auf Reflektoren, obwohl die Schultaschen teilweise leuchtend rüberkommt. Auch die Trageeigenschaften seien nur mittelmäßig, so die Tester. Dürfte als Zweit-Schultasche im Sommer aber taugen.
[table id=2 /]

Foto: Herlitz

Similar Posts: